Die olympische Idee

Was bringt die Olympische Idee Ihrem Unternehmen?

Spitzenleistung jenseits von Burnout und Boni

Wie schaffen es olympische Spitzensportler sich 20 Jahre lang für Hochleistung zu motivieren: tägliches hartes Training,  ständiger Konkurrenzdruck mit dem Wissen, dass nur einer gewinnen kann,  und, da die meisten von ihrem Sport nicht leben können, dazu parallel noch eine Berufsausbildung erfolgreich zu absolvieren? Die Antwort liegt in der olympischen Idee der Antike und der Neuzeit, die in einzigartiger Weise Menschen dazu motiviert, mit Freude das Optimum aus ihren Möglichkeiten herauszuholen und diese Freude mit anderen im Wettkampf zu teilen. Ganz unabhängig davon, wie viel man dabei verdient oder ob man immer Sieger sein wird.

Dabei lernen Olympiasportler von Anfang an, dass langfristige Spitzenleistung nur möglich wird, wenn sie in verantwortlicher Weise für ihre körperliche wie psychische Gesundheit sorgen. Sie wissen:

  • wie man regelmäßig seine Komfortzone verlassen kann ohne ins Übertraining abzurutschen, um danach wieder gezielt zu regenerieren.
  • dass Alleingänge kaum Chancen haben und hinter jedem Erfolg immer ein motiviertes Team steht.
  • dass nur der Einklang mit sich selbst langfristige Motivation ermöglicht.

Diese Haltung wird symbolisiert durch das olympische Feuer, welches von Athlet zu Athlet weitergereicht wird.

Ein Gesundheitsmanager der Business Health Academy am Olympiastützpunkt Rhein-Neckar erlebt diese olympische Prinzipien in einem authentischen Umfeld. Er erlernt dort, wie man für Mitarbeiter in einem Unternehmen einen positiv-emotionalen, an Gesundheit, Freude und Bewegung orientierten Rahmen schaffen kann, in dem jeder seine persönliche Leistungsfähigkeit entwickeln und erhalten kann. So trägt er das olympische Feuer auch in ihr Unternehmen. Denn Leistung und Gesundheit gehören zusammen und der Schlüssel dazu heisst Motivation und Lebensfreude.